New to site?


Login

Lost password? (X)

Already have an account?


Signup

(X)

Blog

„Wer im Feed auffallen möchte, sollte im besten Fall auch Bewegtbild nutzen“

18
Apr 2017

Interview mit Florian Litterst 

Florian bringt als Blogger, Journalist und FB Ads Profi die geballte Social-Marketing-Power mit. Der Autor der Facebook Advertising Pro Reports hält seine Keynote in der ersten Hälfte der Konferenz.

In einem Interview mit uns erklärt er unter anderem, was er von Video Ads hält und was die Top-Fails bei der Schaltung von Facebook Ads sind.

Wie kam es, dass du dich auf das Thema Facebook Ads spezialisiert hast?

Um ehrlich zu sein, war das ein bisschen Zufall. Ich hatte zwar während meines Studiums (die gute alte Zeit!) schon eine Affinität für das Thema Online-Marketing entwickelt, war damals aber noch nicht auf einen bestimmten Bereich fokussiert. Nebenbei hatte ich dann die Chance in einer Agentur erste Erfahrungen sammeln zu können und bin dann, mehr oder weniger zufällig, im Jahr 2012 in der Social Media Abteilung gelandet. Und im Nachhinein war das genau der richtige Zeitpunkt. Denn seit dort hat Facebook dann sämtliche Advertising Produkte gelauncht und ständig weiterentwickelt, welche heutzutage nicht mehr wegzudenken sind. Die auf Facebook gebotenen Werbemöglichkeiten fand ich von Beginn an so faszinierend, dass ich gesagt hab: okay, das hier mach ich mal n’ bisschen weiter.

Welche ist in deinem Alltag die meist genutzte Werbeform?

Da ich ja aus der Performance-Ecke komme, sind es meist auch Anzeigenformate, welche auf dieses Ziel einzahlen: Link Ads, Carousel Ads, Video Link Ads. Ich finde aber auch Canvas Ads ein extrem geniales Format.

Facebook-Werbung entwickelt sich gefühlt von Tag zu Tag weiter. Welche Entwicklungen der letzten Monate sind am prägnantesten?

Wenn ich etwas länger als ein paar Monate zurückblicken darf, wäre das für mich sicher die Einführung des Facebook Pixels. Ansonsten entstehen durch die ständige Weiterentwicklung der Custom & Lookalike Audiences immer wieder neue Möglichkeiten. Ein Beispiel wären hier die Custom Audiences aus Interaktionen mit einer Facebook-Page, die ich extrem spannende finde. Ich bin aber auch ein riesen Fan von Dynamic Ads, die ja auch ständig weiterentwickelt und dadurch immer besser werden.

Warum ist es wichtig, den Power Editor zu nutzen?

Wer effizient arbeiten möchte, sollte sich das mal anschauen. Bei größeren Spendings kann allerdings auch ein Facebook Marketing Partner Tool eine Alternative sein.

Bewegtbild-Content wächst unaufhaltsam. Was hältst du von Video Ads?

Der Facebook Newsfeed erlebte ja schon so manche Evolution. Dominierten anfangs die Text-Updates, hatten anschließend Foto-Postings eine lange Vorherrschaft im Feed. Doch auch diese Vormachtstellung ging in der letzten Zeit aufgrund von Video, mehr oder weniger, zu Ende. Mittlerweile dominieren Videos das Erscheinungsbild eines jeden Newsfeeds massiv. Für Werbetreibende bedeutet das: wer im Feed auffallen möchte, sollte im besten Fall auch Bewegtbild nutzen. Video Link Ads sind bspw. eine geniale Mischung aus Branding- und Performance-Werkzeug.

Ist es nötig, Expertisen im Bereich Facebook Ads zu geben oder wird der Trend in naher Zukunft von einem anderen abgelöst werden?

Ja und nein. Facebook hat eine so dominierende Position im Markt eingenommen, sodass uns das Thema noch eine ganze Weile begleiten wird.

Welche Top-Fails können bei der Anzeigenerstellung passieren?

Wer als Fanpage-Admin noch immer den „Boost“-Button unterhalb eines Postings nutzt und nicht den Werbenanzeigenmanager oder Power Editor, hat’s leider nicht verstanden und lässt vieles auf der Straße liegen 😉 Leider passiert das noch immer viel zu oft. Dicht gefolgt kommt dann die Wahl des falschen Kampagnenziels, fehlendes A/B-Testing oder die Ignoranz der Funktionen des Facebook-Pixels.

Welche drei Wünsche hast du an das Facebook Ads Camp?

  •      Spannende Vorträge
  •      Guten Espresso
  •      Dass das Facebook Ads Camp bald wieder stattfindet.

 

Tags: