New to site?


Login

Lost password? (X)

Already have an account?


Signup

(X)

Blog

David vs. Goliath – Speaker Interview mit Tim Schumacher

18
Apr 2017

Internet ohne nervige Werbung – AdBlocker Plus arbeitet dran und lässt sich von den Gegenmaßnahmen von Facebook und Verlagen nicht den Wind aus den Segeln nehmen.

Auf dem Facebook Ads Camp spricht Tim Schumacher in einer spannenden Keynote über den Kampf AdBlock Plus vs. Facebook, beziehungsweise David vs. Goliath. Der Entrepreneur gibt in unserem Interview eine spannende Preview auf seinen Talk.

 

Blockt ihr aktuell Anzeigen im Newsfeed bei Facebook?

Nein, momentan leider nicht. In meinem Talk werde ich auf die Einzelheiten tiefer eingehen.

AdBlocker vs. Facebook – in welcher Runde befindet sich der momentane Kampf?

In Runde drei. Adblocker und die Open Source Community lassen sich nicht so schnell K.O. setzen. Wartet ab, es bleibt spannend!

Und wie ist der Stand im Fight gegen die Verlage?

Leider werden wir immer wieder (erfolglos) von den Verlagen verklagt, obwohl wir als einziger Werbeblocker mit “Acceptable Ads” einen fairen Kompromissvorschlag haben, der auch Verlags-Interessen berücksichtigt.

Aber das macht doch keinen Sinn, denn was wäre denn die Alternative? Ein Werbeblocker aus dem Ausland ohne jegliche Zugeständnisse!

Wie kamst du zu AdBlock Plus?

Ich bin einer der Mitgründer der Eyeo GmbH und somit schon seit 2011 dabei. Hier ist die komplette Story.

Worin besteht der Vorteil, AdBlocker auf der Seite zu installieren?

Angefangen vom simplen Vermeiden nerviger Werbung (Pop-Ups, Videowerbung, Banner, Flash etc.) schützen Adblocker die Privatsphäre (kein Tracking), sparen Bandbreite und erhöhen die Sicherheit beim Surfen. Es gibt also keinen Grund, keinen Adblocker zu installieren!

Welche Werbeformen könnt ihr mittlerweile alle verdecken? Nur Banner oder auch Native Ads?

Wir können z.B. Video-Ads auch Interstitials, Banner-Ads, All-Around-Banner und Pop-Ups, aber auch Native Ads blockieren.

Hat das Geschäftsmodell „Finanzierung durch Werbung“ überhaupt Zukunft?

Werbung als Finanzierungsmöglichkeit für Online-Inhalte wird uns sicherlich noch eine ganze Weile begleiten, allerdings sollten Verleger auch andere Möglichkeiten in Betracht ziehen, die für Nutzer funktionieren. Paywalls z.B. führen nur bei wenigen Verlegern, z.B. bei der FT oder der SZ zu Erfolg. Wir glauben an unseren Ansatz mit dem neuen Zahlungsmodell Flattr Plus, mit dem Nutzer ganz einfach die Inhalte, mit denen sie interagiert haben finanziell unterstützen können.

Wären AdBlocker auf Facebook weniger wichtig, wenn die Werbung besser ausgespielt und besser gemacht wäre?

Facebook macht viele Sachen richtig, aber einige Werbeformate sind weiterhin nicht akzeptabel. Dabei weiß Facebook selbst: Weniger, aber bessere Werbung erzielt eine viel höhere Akzeptanz und ist auch viel wertvoller.

Du bist auch als Business Angel tätig: Welche Ratschläge gibt du Startups in Sachen Marketing?

Beim Marketing ist die Story, also das Erzählen von guten Geschichten extrem wichtig. Oder in anderen Worten: Content is king!

Wo lohnt es sich, für Werbetreibende in Zukunft trotz AdBlockern Werbung zu schalten?

Werbetreibende können z.B. über unser “Acceptable Ads Verification Tool” Anzeigen direkt auf ihrer Webseite einbinden, die Adblocker Nutzer, übrigens nicht nur die von Adblock Plus, bereit sind zu akzeptieren. Diese Zielgruppe gilt als tech-interessiert, dementsprechend ist ihre Ansprache sehr wertvoll für Werber und Verleger.

Noch eine kleine Themen-Preview: Was erzählst du auf dem Facebook Ads Camp?

Ich berichte über den David vs. Goliath Konflikt zwischen Adblock Plus und Facebook, wieso sich Adblock Plus mit der Open Source Community im Rücken nicht kleinkriegen lässt und bereits die nächsten Blockierungsmöglichkeiten testet.

Tags: